Über Langeneicke – Langeneicke

St. Barbara Kindergarten jetzt offizieller Kneipp-Kindergarten

  

Am Sonntag, 21.Mai 2017 war es endlich soweit!

Der St. Barbara Kindergarten bekam vom Kneipp-Bund Deutschland die offizielle Urkunde über die Zertifizierung zum Kneipp-Kindergarten.

In den vorherigen Monaten zog die Küche in das größere Büro um und wurde mit den modernsten Küchengeräten ausgestattet. Jetzt können die Kinder dort täglich Ihr Brot und Brötchen mit selbst gemahlenen Mehl backen.

Am aufwendigsten und kostspieligsten gestaltete sich der Umbau des Waschraums zu einer kneippschen Wohlfühloase mit Tretbecken und Ruhebereich. Sogar ein stimmungsvoller Leuchtturm wurde dort aufgebaut.

In den Ruhebereich / Schlafraum wurde ein multifunktionaler Turn- und Bewegungsbereich integriert.

Im Außenbereich wurde ein Kräutergarten angelegt aus dem die Kinder Ihre Kräuter und Ihr Gemüse selbst ernten können.

Die 5 Kneipp-Elemente Wasser, Lebensordnung, Bewegung, Ernährung und Heilpflanzen werden also durch den neuen Kneipp Kindergarten St. Barbara Langeneicke vollständig erfüllt.

Dorfbewertungskommission von Langeneicke beeindruckt

Kreiswettbewerb 2017 Begehungsplan Langeneicke

Am Montag, 22. Mai 2017, 10.00 Uhr wurde die Dorfbewertungskommission um den Leiter Rolf Meiberg auf dem Hof Romberg in Mittelhausen durch unseren Ortsvorsteher Werner Lohn, den Kulturringsvorsitzenden Dirk Kahr, den Heimatvereinsvorsitzenden Rudolf Degener sowie Friedel und Andreas Romberg willkommen geheißen.

Nach Informationen über die Entstehung und Entwicklung des Hofes Romberg und der Siedlung Mittelhausen machte man sich auf den Weg über den Völsmer Weg nach Langeneicke zum Kapellenplatz. Hier wurden die IKEK-Projekte dorftypischer Rückbau und das Rad- und Fusswegekonzept erläutert.

Am „Kuhlen Ort“ wurde die neue Sitzecke mit dem neuen Dorf-Informationspfad für Besucher/Jakobspilger vorgestellt.

Am Ehrenmal vorbei wurde dann der neu gestaltete Kirchpark begutachtet. Hier wurde der Kommission anschaulich die vielfältige und reichhaltige Vereinslandschaft von Langeneicke/Ermsinghausen näher gebracht.

Engelbert Harrenkamp erklärte anschließend die Entstehung des jüngsten Vereinskindes, die Traktorfreunde Langeneicke und verwies auf die 2. Langeneicker Feldtage am 2./3. September 2017.

Von der kfd Langeneicke konnte Gisela Gottbrath ausführlich über die jährlichen kfd-Aktivitäten berichten.

Heike Lübbert erstaunte die Kommission über den Bericht der guten Nutzung der kath. Pfarrbücherei und der reichhaltigen Medien.

Als krönender Abschluss wurde der frisch zertifizierte Kneipp-Kindergarten besucht. Hier kam die Kommission nicht mehr aus dem Staunen heraus. Die neue Küche, wo eigenes Brot gebacken wird, das aufwendig umgestaltete Bad mit Tretbecken, Ruhebereich und Leuchtturm und der Kräutergarten beeindruckte alle Besucher sehr.

Die Kommission war sich einig. Langeneicke ist ein Dinosaurier des Wettbewerbs und weiß worauf es ankommt.

Heimatverein baute Wagen für den Festumzug anl. der Gösselkirmes 2017

Der Heimatverein Langeneicke-Ermsinghausen e.V. hatte in diesem Jahr die Verantwortung für den Bau des Wagens für den Festumzug anlässlich der Geseker Gösselkirmes übernommen.

Aufgrund des Jubiläums 800 Jahre Stadtrechte Geseke stand in diesem Jahr der Frühlingsfestzug unter dem Motto „Historische Ereignisse der Geseker Stadtgeschichte“. Die Wagen sollten deshalb Besonderheiten aus den vergangenen Jahrhunderten Gesekes präsentieren.

Der Heimatverein setzte deshalb beim Wagenbau das Thema „ehemalige Wüstung Völsmer / Volxmar“ (südlich gelegen von Langeneicke) künstlerisch aufwendig um. Ein herzliches Dankeschön gilt hier dem Langeneicker Künstler Frederik Pähler. Das Deko-Team Langeneicke legte kurz vor dem Umzug noch einmal Hand an, bevor die Kinder vom Kneipp-Kindergarten St. Barbara Langeneicke – alle gekleidet in historischen Gewändern – den Festwagen für den Umzug in Beschlag nahmen.

IKEK (Integriertes Kommunales Entwicklungs-Konzept) – Dorfbegehung am 17. Oktober und Dorfwerkstatt am 28. November 2016 in Langeneicke

begehungsplan-la

Liebe Jugendliche, Erwachsene und Senioren aus Langeneicke, Ermsinghausen und Mittelhausen,

also: Liebe Freundinnen und Förderer unserer Dorfgemeinschaft!

Die Stadt Geseke erarbeitet zur Zeit ein IKEK (Integriertes Kommunales Entwicklungs-Konzept) für alle Ortsteile.

Dieses IKEK ist wesentliche Voraussetzung für die Förderung von Maßnahmen zur Erhaltung und Gestaltung des dörflichen Charakters und zur Verbesserung der Lebensverhältnisse der dörflichen Bevölkerung. Es besteht die Möglichkeit, die innerörtlichen Verkehrsverhältnisse im Zuge der Dorfentwicklung zu verbessern, Dorfplätze anzulegen oder umzugestalten sowie Begrünungen oder Lebensräume für heimische Tier- und Pflanzenarten im öffentlichen Bereich zu schaffen oder wiederherzustellen.

Es ist wichtig, dass wir uns als Dorfgemeinschaft Langeneicke/Ermsinghausen/Mittelhausen möglichst zahlreich von jung bis alt, aktiv und mit guten eigenen Ideen daran beteiligen!

Als erster Schritt ist eine Dorfbegehung geplant.

Diese startet am kommenden Montag, 17.10.16, 15:00 Uhr, ab dem Treffpunkt Kirchpark Langeneicke. Bitte Fahrrad oder zur Bildung von Fahrgemeinschaften Pkw mitbringen!

Zusammen mit Vertretern der Stadt, des Planungsbüros und möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern, Vereinsvertretern und auch Jugendlichen (es sind ja Ferien) wollen wir vor Ort Ideen sammeln, wie wir unsere Ortsteile Langeneicke, Ermsinghausen und Mittelhausen noch schöner und fitter für die Zukunft machen können.

Bisher ist angedacht, folgende Themen anzusprechen bzw. Lokalitäten zu besichtigen:

Dorffördernde Entwicklung auf Fläche der ehem. „Bäuerlichen“, Rad- und Fußweg nach Mittelhausen, „Naherholungsweg“ zwischen Bernhard-Meyer-Straße, Buschhofweg, Bruchstraße und Friedhof, Begegnungs-Grillplatz in Mittelhausen, Entwicklung in Ermsinghausen, dorftypische Gestaltung Kapellenplatz/Oberdorfstraße etc. Weitere Themen sind sehr erwünscht und können kurzfristig mit eingebaut werden.

Der zweite Schritt wird eine Dorfwerkstatt am 28.11.16, 19:30 Uhr, im Pfarrheim sein.

Darin werden die Vorschläge auf Realisierbarkeit überprüft und in der Dorfgemeinschaft diskutiert.

Da wir alle an einer weiteren positiven Entwicklung unserer Dorfgemeinschaft großes Interesse haben, wollen und müssen wir die Chancen, die so ein IKEK bietet, natürlich auch nutzen!

Ich freue mich auf Euer Mitmachen und verbleibe

Mit herzlichen Grüßen

Werner Lohn
Ortsvorsteher
Schützenstr. 24
Langeneicke
59590 Geseke
Tel. 02942/6244
Fax 02942/574690
post@werner-lohn.de