Kultur – Langeneicke

Landrätin Eva Irrgang bedankt sich mit Förderzusage bei St. Barbara-Bücherei

Gestern bedankte sich Landrätin Eva Irrgang bei dem ehrenamtlichen Leitungsteam der St. Barbara-Bücherei in Langeneicke für deren „wichtigen Beitrag zu Bildung und Leseförderung“.

Eva Lübbers, Ulrike Langenberg, Heike Lübbert und Reinhild Kaiser (letztere fehlt leider auf dem Foto) kümmern sich seit Jahren ehrenamtlich und erfolgreich um die Katholische St. Barbara-Bücherei im Pfarrheim Langeneicke. Nach der Berichterstattung über das Auslaufen des Bücherbusses und der Bereitstellung von 20.000 Euro zusätzlichen Fördermitteln durch den Kreis für örtliche Büchereien wandten sie sich mit der Bitte und Frage an Ortsvorsteher Werner Lohn, ob die Langeneicker Bücherei nicht auch in den Genuss dieser Förderung kommen könnte. Gesagt, getan: Lohn wandte sich mit einem Antrag an die Landrätin und die CDU-Fraktion im Kreistag. Gestern konnte die Landrätin dann in Langeneicke die positive Nachricht überbringen, dass das Bemühen des Büchereiteams erfolgreich war und 500 Euro Förderung bereits per Überweisung auf dem Weg nach Langeneicke sind.

Im Gespräch –siehe Foto- konnte das Team dann berichten, dass derzeit genau 1986 Medien, vom Sachbuch über Belletristik bis hin zum Hörbuch, im Bestand ihrer Bücherei sind. Besonders angetan war Eva Irrgang von den Benutzerzahlen: Derzeit gibt es 195 Benutzer der Langeneicker Bücherei und darunter befindet sich ein ständig wachsender Anteil von Jugendlichen. „Das ist Ihr Erfolg und ein wichtiger Beitrag zu Bildung und Leseförderung, für den ich mich zusammen mit Ortsvorsteher Werner Lohn herzlich bei Ihnen bedanke!“

Irrgang kündigte an, wenn möglich im Frühjahr oder Sommer 2019, die Bücherei besuchen zu wollen: „Vielleicht können Sie mir ja die mit der Förderung finanzierten Neuerwerbungen dann schon vorstellen und wir könnten das dann mit einem Vorlesenachmittag für Kinder verbinden?“

Die Landrätin informierte weiter darüber, dass die 20.000 Euro Förderung  mittlerweile komplett kreisweit an 40 Büchereien in Höhe von je 500 Euro vergeben wurden. „Langeneicke war da ganz vorne mit dabei, weil Sie einfach gut sind und schnell waren!“, lobte sie das Büchereiteam und eilte weiter zur Versammlung der CDU-Ortsunion des Eichendorfes.

Foto v.l.nr.:

Heike Lübbert, Eva Lübbers, Landrätin Eva Irrgang, Ortsvorsteher Werner Lohn und Ulrike Langenberg

 

 

„Goldener Herbst“ im Westfalensaal Meyer

Am Sonntag, 5. November 2017 wurde der diesjährige „Goldene Herbst“ im Westfalensaal Meyer durch den Kulturring Langeneicke-Ermsinghausen e.V. ausgerichtet.

Eingeladen waren alle Bürgerinnen und Bürger aus Langeneicke, Ermsinghausen und Mittelhausen ab 60 Jahre.

Der Einladung waren 115 Personen gefolgt.

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Dirk Kahr und den Grußworten der Ehrengäste (stellv. Bürgermeisterin Susanne Schulte-Döinghaus, Ortsvorsteher Werner Lohn und Seniorenbeirat Wolfgang Hengsbach) wurde sich an der Kaffeetafel ausgiebig gestärkt.

Anschließend fand das Programm statt. Der Kindergarten St. Barbara erfreute die Zuschauer mit dem Lied über das Schwimm-Schwein und das Fliegerlied. Danach folgte der Auftritt der Tanzgruppe „Online“ des FCA Bökenförde. Als Höhepunkt des Programms trat „Hildegard Brömmelstrote“ aus dem Münsterland auf. Sie hatte so manche Anekdote aus Ihrem (Liebes-)Leben parat und brachte die Zuschauer mit ihren Pointen des Öfteren zum Lachen. Abschließend trat das heimische Tambourkorps auf. Mit Unterstützung der Musikanten wurde die älteste anwesende Dame Elisabeth Lübbert und der älteste anwesende Herr Heinz Loske geehrt.

Ein abschließender Dank galt allen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen des Nachmittags beigetragen haben.

Alle waren sich einig, dass es mal wieder ein gelungener Nachmittag für die ältere Bevölkerung aus den Ortsteilen Langeneicke, Ermsinghausen und Mittelhausen war.

 

 

Weihnachtsmusik mit der Happy Marching Band

Immer an Heiligabend spielt die Happy Marching Band an 6 Stationen in Ermsinghausen und Langeneicke zur Einstimmung auf die Weihnachtszeit auf. In diesem Jahr werden die gesammelten Spenden für die Erneuerung und Umgestaltung der Hubertushütte in Ermsinghausen verwendet.