Kulturring – Langeneicke

Schützenfest der Schützenbruderschaft Ermsinghausen-Schwarzenraben

Die Schützenbruderschaft Ermsinghausen-Schwarzenraben hat am letzten Wochenende vom 30.08.2019-01.09.2019 ein schönes Fest hinter sich gebracht.

Bei bestem Wetter und guter Stimmung wurden am Freitagabend den Königsjubilaren sowie dem Schlossherrn Dr. Drosihn und seiner Frau ein Ständchen gebracht. Im Anschluss daran folgte die Gefallenenehrung am Ehrenmal und der Große Zapfenstreich. Danach wurde beim ersten Festball abends noch ordentlich gefeiert.

Am Samstagmorgen wurde der Oberst zum anschließenden Schützenfrühstück abgeholt. Im Rahmen des Schützenfrühstücks erfolgte eine Spendensammlung für  den ambulanten Kinder- und Jugendhospitzdienst Soest. Es kam bei der Sammlung die stolze Summe von 1400 Euro zusammen, welche dem ehrenamtlichen Mitarbeiter Herrn Reinhard Menne vor Ort übergeben  werden konnte. Daran schloss sich die Jubilarehrung an. Ein Platzkonzert der Musik Harmonie Verlar schloss den Morgen ab.

Um 14:00 traf sich die Bruderschaft und feierte die Schützenmesse aufgrund der hohen Temperaturen  unter den Eichen auf dem Spielplatz am Ehrenmal. Um 15:45 Uhr wurde zum Vogelschießen angetreten , welches pünktlich um 16:00 Uhr begann. Eine schnelles Schießen um die Königswürde konnte der Schützenbruder Leon Martin nach 50 Minuten und 146 Schuss für sich entscheiden. Seine Schwester Anna Martin ist die neue Königin. Unter den Augen einer Vielzahl von Gästen, welche den Weg zum Schützenplatz nach Ermsinghausen gefunden hatten, wurde das neue Königspaar gefeiert.

Nach der Königsproklamation und dem Abholen des neuen Königspaares schloss sich ein weiterer rauschender Festball auf dem sehr gut gefüllten Festzelt an

.

Am Sonntag wurde nach dem Festumzug nochmal auf dem Zelt ordentlich gefeiert. Der Kindertanz und das wegbringen der Fahne kündigte zwar schon das Ende des Festes an, aber am Sonntagabend wurde der letzte Festball für die nächsten drei Jahre von der Dorfgemeinschaft nochmal ausgiebig genutzt.

Die Schützenbruderschaft bedankt sich bei allen Schützenbrüdern, Spendern und Gönnern des Vereins und vor allem allen fleißigen Helfern, die zum Gelingen des diesjährigen Schützenfestes beigetragen haben. (bv)

 

Mitgliederversammlung der Schützenbruderschaft Ermsinghausen-Schwarzenraben 1860 e.V.

Am 03.08.2019 fand die Mitgliederversammlung der Schützenbruderschaft Ermsinghausen-Schwarzenraben an der Hubertushütte in Ermsinghausen statt. Auf dem Programm stand in erster Linie das Schützenfest, welches die Bruderschaft in diesem Jahr vom 30.08 – 01.09 feiern wird. Zu diesem Ereignis lud der Oberst Jens Volmer alle Mitglieder recht herzlich ein und hofft auf eine rege Teilnahme. Aber auch alle Freunde, Bekannte und Gönner des Vereins von Nah und Fern, vor allem aus den Nachbardörfer sind herzlich eingeladen, mit der Bruderschaft das Schützenfest in diesem Jahr zu einem unvergessenen Ereignis werden zu lassen. Ein Termin wurde noch besonders hervorgehoben und zwar ist am 17.08.19 wird das Fahne und Vogel wegbringen in Ermsinghausen stattfinden.(bv)

5. Open Air Probe der Stadtkapelle Geseke im Kirchpark Langeneicke

Bereits zum 5. Mal kam die Stadtkapelle Geseke nach Langeneicke in den Kirchpark zur öffentlichen Open Air Probe. Das gesamte Ensemble nahm Platz auf der „Langeneicker Torte“ und erfreute das zahlreich erschienene Publikum mit Marschmusik und modernen Musikstücken, wie „Thriller“ von Michael Jackson, „Eye of the Tiger“ von Survivor. Zum Abschluss der zweistündigen Probe durfte ein Udo Jürgens Medley nicht fehlen. Das Publikum war restlos begeistert und der Schlussapplaus war der Stadtkapelle Geseke sicher.

Vom Kulturringvorsitzenden Dirk Kahr wurde die Stadtkapelle an der Spitze mit Ihrem neuen Vorstand Sebastian Sickmann und Kristina Sander, sowie dem Dirigenten Hans Volmer recht herzlich willkommen geheißen.

Es war mal wieder eine gelungene Veranstaltung bei bestem Wetter.

Olli Heiermann ist neuer Schützenkönig

Mit dem 325zigsten Schuss hat sich heute kurz vor 14 Uhr Oliver Heiermann zum neuen König von Langeneicke gemacht.

Mit dem 19ten Schuss sicherte sich Michael Schänker das Fass, Matthias Sprink traf mit dem 26ten Schuss den Apfel, das Zepter schoss mit dem 34ten Schuss Henrik Marr. Danach dauerte es ziemlich lange, bis Kai Kleegraf mit dem 170ten Schuss die Krone aus dem Kasten schoss.
Nach einer Schiesspause wegen Munitionsmangel und zu heißem Gewehr gab es viele Schützen, die sich das Gewehr in die Hand gaben.

Nach einem spannenden Vogelschiessen konnte er mit einem gezielten Treffer die Reste von der Vogelstange befreien.

Bilder vom Vogelschiessen findet Ihr hier…