Aktuelles – Langeneicke

25. Kreisdelegiertentag der Kameradschaften im Altkreis Lippstadt

Am Freitag, 16.11.2018 fand in der Gaststätte Röper-Bolte, Anröchte der 25. Kreisdelegiertentag der Kameradschaften im Altkreis Lippstadt statt.

Im Anschluss an die Tagesordnung wurde mit einem kleinen Festakt der Zusammenschluss der Kameradschaften vor 25 Jahren (1993) begangen. Eine besondere Ehrung erhielt unser Ehrenoberst Franz-Josef Frenser. Franz-Josef war über 20 Jahre aktiv im Kreisvorstand als Rechnungsführer aktiv. Alle Geehrten stellten sich im Anschluss mit den Ehrengästen, u.a. stellv. Bürgermeister und stellv. Landrat Dr. Günter Fiedler, zu einem Erinnerungsfoto auf.

„Goldener Herbst“ im Westfalensaal

Der Kulturring Langeneicke-Ermsinghausen e.V. hatte die Senioren/innen aus Langeneicke, Ermsinghausen und Mittelhausen zum „Goldenen Herbst“ in den Westfalensaal eingeladen und 105 Personen sind der Einladung gefolgt.

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Dirk Kahr richteten Bürgermeister Dr. Remco van der Velden, Ortsvorsteher Werner Lohn, Seniorenbeirat Ikki Deimel und Pfarrer Rainer Stahlhacke Grußworte an die Teilnehmer.

Danach gaben sich alle Teilnehmer der reichlich gedeckten Kuchentafel hin.

Anschließend startete das Unterhaltungsprogramm mit dem Kindergarten St. Barbara und der Happy Marching Band.
Die Kabarettistin „Änne aus Dröpplingsen“ hatte ihren Auftritt schlicht vergessen, wird diesen aber im nächsten Jahr nachholen.

Als älteste Dame wurde Anneliese Lübbert und als ältester Herr Anton Wiehen geehrt.

Bericht von der Mitgliederversammlung des Kulturring Langeneicke-Ermsinghausen

Am Donnerstag, 4. Oktober 2018 fand die jährliche Mitgliederversammlung des Kulturring Langeneicke-Ermsinghausen im Gasthof Kemper-Steinhoff statt.

Nach den Regularien folgte der Kassenbericht und die Entlastung des gesamten Vorstands. Danach schlossen sich die Vorstandsneuwahlen an.
Sämtliche Vorstandsmitglieder wurden einstimmig wiedergewählt.

1. Vorsitzender Dirk Kahr, 2. Vorsitzender Meinolf Holtkötter, Kassenführerin Barbara Grote, Beisitzer Michael Weier, Antonius Jathe, Werner Lohn, Jens Volmer und Jürgen Rodejohann. Neue Kassenprüfer wurden Klaus Blomenröhr und Detlef Kahr.

Nach der Abstimmung der Vereinstermine in 2019 erfolgte eine rege Diskussion über das weitere Vorgehen in Sachen Dorfgemeinschaftshaus/Kauf des Westfalensaals. Geplant ist eine außerordentliche Dorfversammlung am 13. Dezember, in der möglichst ein Bürgerverein gegründet wird, der sich um den Erwerb und die Unterhaltung der neuen Dorfgemeinschaftsstätte kümmern wird.

Alle Vereinsvertreter sind sich einig, dass nur durch eine aktive Beteiligung der gesamten Dorfgemeinschaft inklusive aller örtlichen Vereine und Organisationen das „Projekt Dorfgemeinschaftshaus“ eine dauerhafte Erfolgsstory wird. Die Vereine werden auf jeden Fall im Rahmen ihrer finanziellen Möglichkeiten und ihrer Arbeitskraft aktiv dazu beitragen.