Ermsinghausen – Langeneicke

Der Ortsteil Ermsinghausen

IKEK (Integriertes Kommunales Entwicklungs-Konzept) – Dorfbegehung am 17. Oktober und Dorfwerkstatt am 28. November 2016 in Langeneicke

begehungsplan-la

Liebe Jugendliche, Erwachsene und Senioren aus Langeneicke, Ermsinghausen und Mittelhausen,

also: Liebe Freundinnen und Förderer unserer Dorfgemeinschaft!

Die Stadt Geseke erarbeitet zur Zeit ein IKEK (Integriertes Kommunales Entwicklungs-Konzept) für alle Ortsteile.

Dieses IKEK ist wesentliche Voraussetzung für die Förderung von Maßnahmen zur Erhaltung und Gestaltung des dörflichen Charakters und zur Verbesserung der Lebensverhältnisse der dörflichen Bevölkerung. Es besteht die Möglichkeit, die innerörtlichen Verkehrsverhältnisse im Zuge der Dorfentwicklung zu verbessern, Dorfplätze anzulegen oder umzugestalten sowie Begrünungen oder Lebensräume für heimische Tier- und Pflanzenarten im öffentlichen Bereich zu schaffen oder wiederherzustellen.

Es ist wichtig, dass wir uns als Dorfgemeinschaft Langeneicke/Ermsinghausen/Mittelhausen möglichst zahlreich von jung bis alt, aktiv und mit guten eigenen Ideen daran beteiligen!

Als erster Schritt ist eine Dorfbegehung geplant.

Diese startet am kommenden Montag, 17.10.16, 15:00 Uhr, ab dem Treffpunkt Kirchpark Langeneicke. Bitte Fahrrad oder zur Bildung von Fahrgemeinschaften Pkw mitbringen!

Zusammen mit Vertretern der Stadt, des Planungsbüros und möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern, Vereinsvertretern und auch Jugendlichen (es sind ja Ferien) wollen wir vor Ort Ideen sammeln, wie wir unsere Ortsteile Langeneicke, Ermsinghausen und Mittelhausen noch schöner und fitter für die Zukunft machen können.

Bisher ist angedacht, folgende Themen anzusprechen bzw. Lokalitäten zu besichtigen:

Dorffördernde Entwicklung auf Fläche der ehem. „Bäuerlichen“, Rad- und Fußweg nach Mittelhausen, „Naherholungsweg“ zwischen Bernhard-Meyer-Straße, Buschhofweg, Bruchstraße und Friedhof, Begegnungs-Grillplatz in Mittelhausen, Entwicklung in Ermsinghausen, dorftypische Gestaltung Kapellenplatz/Oberdorfstraße etc. Weitere Themen sind sehr erwünscht und können kurzfristig mit eingebaut werden.

Der zweite Schritt wird eine Dorfwerkstatt am 28.11.16, 19:30 Uhr, im Pfarrheim sein.

Darin werden die Vorschläge auf Realisierbarkeit überprüft und in der Dorfgemeinschaft diskutiert.

Da wir alle an einer weiteren positiven Entwicklung unserer Dorfgemeinschaft großes Interesse haben, wollen und müssen wir die Chancen, die so ein IKEK bietet, natürlich auch nutzen!

Ich freue mich auf Euer Mitmachen und verbleibe

Mit herzlichen Grüßen

Werner Lohn
Ortsvorsteher
Schützenstr. 24
Langeneicke
59590 Geseke
Tel. 02942/6244
Fax 02942/574690
post@werner-lohn.de

Schützenfest Ermsinghausen

Nach drei Jahren des Wartens war es am Wochenende wieder soweit. Das traditionelle Schützenfest der Schützenbruderschaft Ermsinghausen Schwarzenraben wurde gefeiert.

Am Freitag standen die Jubelmajestäten im Vordergrund. Bei bestem Wetter wurde ihnen von der Bruderschaft ein Ständchen gebracht. Der Festumzug ging danach zum Schloss Schwarzenraben, wo der Hausherr Herr Dr. Otto Drosihn die Schützen und Musiker zu einem kleinen Umtrunk einlud.

Der Abend klang auf dem Festball aus.

Der Samstag stand am Vortmittag im Zeichen der Altersjubilare. Nach dem Schützenfrühstück zu welchem auch die Frauen der Schützenbrüder herzlich eingeladen waren, führte Oberst Jens Volmer die Ehrungen der Altersjubilare durch.

Am Nachmittag wurde nach der Schützenmesse, bei strahlendem Sonnenschein ein neuer König ermittelt.

Nach einem gelungenen Vogelschießen, hatte Bernd Volmer das Glück auf seiner Seite und holte den letzten Rest des stark gerupften Aars aus dem Kasten. Zusammen mit seiner Ehefrau Meltem präsentiert er nun für die nächsten drei Monate die Bruderschaft auf den anstehenden Festen.

Der Abend klang mit einer rauschenden Ballnacht aus.

Am Sonntag war der Wettergott gnädig, so dass der Schützenumzug in einer Regenpause bei Sonnenschein durchgeführt werden konnte. Das Schützenfest klang am Sonntagabend mit dem Festball aus.

Alles in allem meine ich behaupten zu dürfen, dass wieder einmal ein sehr gelungenes Fest gefeiert wurde und die Gäste aus nah und fern einige schöne Stunden in Ermsinghausen verbracht haben. Die Bruderschaft freut sich schon auf das Jahr 2019 in welchem das nächste Schützenfest gefeiert wird.

Zum Schluss möchte ich mich bei allen Schützen, Helfern, Musikern, dem Festwirt und insbesondere den Frauen des Ortes für ihren Einsatz und den geleisteten Beitrag herzlich bedanken.

Schützenfest in Ermsinghausen.

Drei Jahre sind wieder ins Land gezogen. Das Schützenfest der Bruderschaft Ermsinghausen-Schwarzenraben kommt in großen Schritten wieder auf uns zu.

Bereits am Samstag den 20.08.2016 fand das Fahne und Vogel wegbringen in Ermsinghausen mit statt.

Eine Vielzahl an Schützenbrüdern nahm daran Teil.

Musikalisch begleitet wurde das erste Antreten zu diesem Fest durch das Tambourkorps Langeneicke.

Nachdem der Vogel vom Vogelbauer auf dem Hof Lanhenke abgeholt wurde und zum ehemaligen Königspaar Barbara und Jens Volmer gebracht wurde, holte die Kompanie die Fahne vom stellv. Oberst Hubertus Kruse ab und brachte diese zum Fähnrich Oliver Martin. Auf dem Hof des Fähnrichs klang der schöne und harmonisch verlaufende Abend dann aus.