Schützenverein – Langeneicke

Fabian Meyer ist neuer Langeneicker Jungschützenkönig

Am Samstag, dem 19. Mai 2018 fand das 10. Langeneicker Jungschützenschiessen statt. Auf dem Schiessstand beim Schwalbenwirt in Öchtringhausen haben 32 Jungschützen sich einen spannenden Kampf unter der Vogelstange geliefert.
Mit dem 90. Schuss schoss Fabian Meyer den Rest des Vogels aus dem Kugelfang und sicherte sich somit die Würde des Langeneicker Jungschützenkönigs 2018. Zuvor hatten Kai Kleegraf mit dem 4. Schuss den Apfel, Benjamin Hartwig mit dem 26. Schuss das Fass, Merlin Sonntag mit dem 41. Schuss die Krone und Sören Brinkmann mit dem 44. Schuss das Zepter abgeschossen.
Zu seinem Adjutanten erkor sich Fabian Yannick Bömer.
Auf dem heimischen Schützenplatz wurde der neue Jungschützenkönig von unserem Oberst Franz Westermann und unserem Koenigspaar Niklas und Katharina mit dem Wanderpokal geehrt. Die anschließende Abschlussfeier bis in den frühen Sonntagmorgen rundete einen erfolgreichen Jungschützentag ab.

Weitere Fotos vom Langeneicker Jungschützenschießen findet ihr unter:
Schützenverein Langeneicke

Bericht von der Schützenversammlung am 13.01.2018

Schützen bestätigen Leitungsteam
Vorstand um Oberst Franz Westermann genießt vollstes Vertrauen der Mitglieder

Langeneicke: Die Langeneicker Schützen setzen weiter auf ein bewährtes Team: Bei den diesjährigen Vorstandsneuwahlen hat es am Samstag keine Veränderungen gegeben. So wurde Oberst Franz Westermann einstimmig in seinem Amt bestätigt. Auch einstimmig in ihren Ämter bestätigt wurden der Rechnungsführer Carsten Niggenaber, Hauptmann Antonius Meyer und Beisitzer Frank Sonntag. Zum Stabsarzt wurde Dr. Wolfgang Ronstedt und zum Oberstadjutant wurde Matthias Mattenklotz vom Vorstand vorgeschlagen und einstimmig von der Versammlung bestätigt.
Geschlossenheit stellte die Schützenversammlung auch bei der Wahl der Offiziere unter Beweis. So erkor sie Franz Mattenklotz, Josef Mattenklotz und Burkhard Schöberle umgehend zur Fahne der 1. Kompanie. Als Oberleutnant wird Andreas Schneider fungieren. Zur Fahne der 2. Kompanie wurden Wolfgang Wiehen, Berthold Bömer und Rudolf Michels gewählt. Als Leutnant steht Bernd Sure zu seinem Verein. Christoffer Kahr, Philipp Kahr und Philipp Grote bilden die Fahne der 3. Kompanie. Zum Feldwebel wurde Yannick Bömer gewählt. Königsadjutant im Schützenjahr 2018 bleibt Benedikt Lauks. Bei der Wahl zum Kassenprüfer für 2 Jahre setzte sich Christoph Harrenkamp durch.
Zur Versammlung im Westfalensaal kamen insgesamt 173 Schützenbrüder. Oberst Franz Westermann gedachte zuerst der im letzten Jahr verstorbenen Schützenbrüder. Der Jahresrückblick fiel positiv aus. Westermann ließ Schützenball, Schützenfestwoche und diverse andere Veranstaltungen Revue passieren. Einen Gewinn konnte der Verein auch beim Kassenbericht verzeichnen. Ein Plus gibt es übrigens auch bei den Mitgliederzahlen. Im Rahmen der Versammlung nahm der Verein 11 neue Schützen auf.
Einstimmig erfolgte die Abstimmung, ob im Jahre 2018 ein Schützenfest gefeiert wird. Das Hochfest wird vom 23. bis 25. Juni gefeiert. Die Versammlung stimmte auch eine Erhöhung der Königsprämie von bisher 1.534,- Euro auf 2.500,- Euro zu.
„Ein Hochfest feiern kann man nicht ohne Vogel“ kommentierte der Oberst dann den durchweg positiven und bereits mit Vorfreude verbundenen Blick auf das Hochfest 2018. Mit Feuereifer widmete sich die Schützenversammlung der Versteigerung des Schützenvogels. Schlag auf Schlag stiegen die Gebote, bis Patrick Bömer den Zuschlag erhielt und sich nun Vogelbauer 2018 nennen darf.
Der Schützenverein richtet ab sofort auch eine Kleiderkammer für Schützenhüte, Jacken, Hemden und Hosen ein. Sachen die nicht mehr passen bzw. benötigt werden können ab sofort bei Franz Westermann oder Konrad Degener abgegeben werden.
Nach der Bekanntgabe der Jubelköniginnen und Jubelkönige sowie den Altersjubilaren 2018 endete mit der Nationalhymne die Schützenversammlung.