Wohnungseinbruch

Zwischen 17:00 Uhr und 20:45 Uhr hebelten unbekannte Täter am Donnerstag (04.02.16)  die Terrassentür eines Einfamilienhauses in der Barbarastraße auf. Anschließend suchten sie in allen Räumen nach Wertsachen. Nach ersten Feststellungen erbeuteten die Einbrecher Bargeld, ein Notebook und mehrere Modelleisenbahnen der Marke Märklin. Die Kriminalpolizei in Lippstadt sucht Zeugen, die Hinweise auf mögliche Täter oder verdächtige Fahrzeuge geben können.
(Quelle: Kreispolizeibehörde Soest)

Versammlung Kulturring

Am heutigen Mittwoch trafen sich die Vertreter zahlreicher Vereine, um die Arbeit rund um die Internetseite zu besprechen. Alle Vereinsvertreter sollen einen eigenen Zugang bekommen, um so immer die topaktuellen Informationen selbst einstellen zu können

 

 

 

Erschliessungsarbeiten haben begonnen

Seit einigen Tagen laufen nun die Erschließungsarbeiten am Baugebiet „Bernhard-Meyer-Straße“ in Langeneicke. In einer ersten Baumaßnahme wird aktuell der neue Mischwasserkanal errichtet und an das Abwasserpumpwerk, westlich des Baugebietes, angeschlossen. Anschließend wird die Baustraße hergerichtet.

Sofern die Witterung mitspielt und es in den kommenden Wochen keinen Dauerfrost gibt, sollen die Erschließungsarbeiten noch vor Weihnachten fertiggestellt werden, so dass mit der Bebauung der Grundstücke zu Jahresbeginn 2016 begonnen werden kann. Insgesamt entstehen an der Bernhard-Meyer-Straße zehn neue Bauplätze, die überwiegend in Privateigentum stehen.

Die genaue Höhe der Anliegerkosten, u.a. für den Kanalanschlussbeitrag, die Anschlussleitungen und den Straßenausbau, ist bei der städtischen Beitragsverwaltung (Beate Haneke, Tel. 02942/50087) zu erfragen. Die Anliegerkosten sind auf den Kaufpreis aufzurechnen.

Langeneickes Ortsvorsteher Werner Lohn begrüßt es, dass in seinem Ortsteil neue Bauplätze entstehen und hofft, dass „die rege Nachfrage der Bauinteressenten möglichst schnell bedient werden und sich unser Dorf so weiter verjüngen kann“. Das letzte Langeneicker Wohnbaugebiet „Am Dornbusch“ wurde schließlich bereits vor über zehn Jahren bebaut.

Die Gesamtkosten der städtischen Baumaßnahmen für Erschließung und Mischwasserkanal belaufen sich auf rund 70.000 Euro. Der Straßenendausbau erfolgt erst dann, wenn alle Grundstücke fertig bebaut sind.
(c) Quelle: Stadt Geseke
Kompletter Beitrag: http://www.geseke.de/aktuell/pressemitteilungen2015/117200100000029737.php